Vereinschronik des SC Obermichelbach e.V.


 1977                   Der Anfang

Der SC Obermichelbach wurde am 29. Dezember gegründet. Der Einladung zu einer Gründungsversammlung
von Hans Tauber, des 1.Bürgermeisters der Gemeinde, folgten viele sportbegeisterte Bürgerinnen und Bürger.
88 Anwesende trugen sich spontan  in die Aufnahmeliste ein.

1.Vorstand des SC Obermichelbachs wurde: Dietrich Beer.
2.Vorstand: Rolf Eiben
Kassier : Franz Link
Schriftführer: Klaus Göldner

Eine sehr lange und arbeitsintensive Vorstandszeit nahm ihren Anfang.
Folgende Abteilungen wurden gegründet:
Fußball, Gymnastik, Tischtennis, Tennis und Volleyball

Die 70’er            Die Anfänge und harte Pionierarbeit

 Der “Lohbauer-Saal“ diente für die Gymnastik- und Tischtennis-Abteilung als Übungsraum.
Die „Brunner-Wiese“ am Kriegenbrunner Weg wurde provisorisch als Fußball-Platz hergerichtet.
1978 nahmen eine A und C Jugend-Mannschaft den aktiven Spielbetrieb auf.
Die erste Mannschaft musste ihre Spiele beim Gegner austragen, die Größenanforderungen des prov.
Platzes entsprachen nicht denen des BFV.

Februar 1979: Die Planungen für zwei Fußballplätze und 3 Tennisplätze wurden erstellt.
1979: Die Anzahl der Mitglieder erhöhte sich auf 210.

Die 80-er            Der Verein bekommt eine Heimat

31 Juli 1982: Einweihung der Waldsportanlage: Dank des unermüdlichen Einsatzes von
Michel Roth, des Kreisbauzuges, der US Army und vieler Mitglieder konnte die Waldsportanlage
eingeweiht werden.
1982: Die Anzahl der Mitglieder nähert sich der 500 -Marke
Errichtung eines Vereinsheimes mit kleiner Gaststätte, das lange als Sportheim gute Dienste getan
hat und unsere Heimat wurde.
1987: Errichtung der Zufahrt zur Waldsportanlage über den Bürger-Meister-Hans-Tauber Weg durch die Gemeinde
1988: Erweiterung der Tennisanlage auf 5 Tennisplätze. Aufstieg der 1.Mannschaft von der C-Klasse in die B-Klasse
1989: Abstieg der 1.Mannschaft in die C Klasse
1989: Abschluss des Um-und Erweiterungsbau des Vereinsheims unter der Regie von Martin Reger
und dem Einsatz weiterer vieler Mitglieder.

Die 90‘er            Das Vereinsleben 

1990: 1.Mannschaft im Fussball spielt in der B-Klasse
1990: Die Tennisabteilung stellt die mitgliederstärkste Abteilung und feiert große Erfolge
1992: Anpflanzung von 314 Bäumen und Sträuchern
1993: Errichtung eines weiteren Fußballplatzes, der vornehmlich für die Jugend errichtet wird
1993: Abmeldung der 1. Mannschaft aus der Punkterunde
1994: Erstmalig wird die Hürde von 500 Mitgliedern überschritten
1996: Abschlussarbeiten am Bolzplatz und am A-Platz
1997: Generalsanierung der Tennisplätze 1-3 , sowie Neugestaltung der Gaststätte .

2000‘er:    25-Jahre Vereinsgeschichte

2003: 25 jähriges Vereinsjubiläum
2004: 1.Mannschaft spielt wieder in der A-Klasse
2006: Neuwahlen in der Vorstandschaft. Eine lange Vorstands-Ära von Dieter Beer geht
nach 28 Jahren zu Ende. Harald Eichhammer wird als 1. Vorstand gewählt.
2007: Gründung einer Arbeitsgruppe: Renovierung des alten Vereinsheimes oder Neubau.
Das Beachvolleyballfeld wird gebaut
2008: Planung für die Errichtung eines neuen Sportheimes
2009: Die Vorstandschaft wird im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederhauptversammlung mit
der Realisierung des Neubaus beauftragt.

2010‘er     Das neue Sportheim und Task Force

26.Februar 2010: Spatenstich des Sportheimes
Juli 2010: Richtfest
2010: Gründung der Karateabteilung
25.Mai 2011: Einweihung des neuen Sportheimes mit Gaststättenbereich
2012: Gründung des Laufteams
2012: Gründung der Wintersportabteilung
2014: Einrichtung einer Task Force Tennis mit der Zielsetzung zur Mitgliedergewinnung
vor allem im Jugendbereich, da diese in der Vergangenheit unter enormen Mitgliederschwund gelitten hat
2016: Gründung einer Task Force Fußball nach dem Vorbild der Tennisabteilung,
da kein Abteilungsleiter gestellt werden konnte
2017: Montage neuer Flutlichtstrahler am Fußballplatz und Errichtung einer automatischen
Bewässerungsanlage der Tennisplätze

Danke

Danke an die Gründungsmitglieder, die die Initiative ergriffen hatten, den SCO zu gründen.
An all die engagierten Mitglieder, ob als Vorstand, Beirat, Trainer, Betreuer, Mitglied aktiv wie passiv,
an alle  Förderer, Danke an ALLE, die den Verein in irgendeiner Weise  unterstützt haben.
Danke der Gemeinde Obermichelbach, unseren 1.Bürgermeister Herbert Jäger und dem Gemeinderat,
sowie an die Vereinsmitglieder des SCO für ihre unermüdliche Unterstützung während der gesamten
Bauphase des Neubaus, dem BLSV und dem bayerischen Jugendring sowie an die beteiligten Firmen,
insbesondere den ortsansässigen Firmen Bohn, Forstner und Vogel. Ein Projekt in dieser Größenordnung
kann nur mit der Unterstützung der gesamten Gemeinde realisiert werden.

Herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, stellvertretend und vor allem bei Dieter Lika, der seit
Jahrzehnten den Verein in unnachahmlicher Art und Weise unterstützt!

Zukunft

Ohne solch engagierte Mitglieder, die hier in vorbildlicher Art und Weise aktiv sind, ist ein Vereinsleben
nicht denkbar! Mitglieder, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich Mannschaften trainieren und betreuen.
Auch zum Arbeitsdienst treffen sich immer wieder etliche Freiwillige, so dass der gute Zustand unserer
Vereinsanlagen Bestand hat.

Die nächsten Jahre sollen im Zeichen des Sportes stehen, die Entwicklung schreitet voran, eine zweite
Mannschaft im Fußballbereich ins Leben zu rufen, die Jugendförderung in allen Abteilungen ist weiterhin
eine enorme Herausforderung, derer wir uns jedoch gerne stellen. Die Erfolge in der Tennisabteilung
zeigen den richtigen Weg auf!

>Möge diese Einstellung auch in Zukunft erhalten bleiben.

 

Ihr Harald Eichhammer

1.Vorstand

Menü schließen