Fußball News


Aufstieg  & Trainerwechsel

Mit neuen Trikot‘s von Thomas Sommer zum Aufstieg!
Freudestrahlend präsentierten sich die erste und zweite Mannschaft in ihren neuen Trikot’s,
die von Thomas Sommer gesponsert worden sind. Schließlich konnte nach 24 Jahren der
lange ersehnte Aufstieg in die Kreisklasse mit der ungefährdeten Meisterschaft (14 Punkte
Vorsprung auf Tabellenplatz zwei) erreicht werden.

 

Mit Abschluss der Saison beendet Meistertrainer Cristian Ruiu aus persönlichen Gründen
seine Tätigkeit im SCO und hat um eine Auflösung seines Vertrages gebeten.
Der SCO bedankt sich bei Christian für seine überaus erfolgreiche Trainertätigkeit und wünscht
ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute!

 

Erfreulicherweise konnte zum 01.07.2022 mit Sebastian Schepp ein Nachfolger gefunden werden.
Sebastian Schepp hat beim SCO bereits in der E-Jugend seine ersten fußballerischen Erfahrungen
und Erfolge gesammelt und kommt somit zu seinem Heimatverein zurück.
Als Co-Trainer wird er von Patrick Berninger unterstützt.

Sebastian Schepp

Auch in der 2.Mannschaft gibt es eine Veränderung. Andre Fiedler, seit April Inhaber der
Trainer B- Lizenz tritt die Nachfolge von Cheftrainer Wolfgang Wirth an.
Der SCO bedankt sich auch bei Wolfgang ganz herzlich für sein Wirken und wünscht ihm
für die Zukunft alles Gute! In der Funktion als Co-Trainer wird Andre‘ Fiedler tatkräftig
durch Dany Posner unterstützt.

Andre’ Fiedler

 


Unsere Neuzugänge für 2021/22 stellen sich vor

Nicolai Bertschinger und auch ein Zugang aus der Talentschmiede der JFG! Schnell war klar, dass auch er wieder angreifen möchte und dem SCO mit seiner Agilität und seinem Antritt mehr Optionen im Angriff gibt! Er wird nicht nur die Fusballherzen höher schlagen lassen!

 

Max Tamme. Ein junger talentierter Spieler mit großer Zukunft. Er spielte bereits in Neustadt in der BOL und in Gutenstetten. Auch er beendete danach erstmal seine noch junge Laufbahn ehe er jetzt beim SCO wieder durchstarten möchte. Aktuell laboriert Max an einer Außenbandverletzung. Die medizinische Abteilung arbeitet aber mit Hochdruck an seinem Comeback!

 

Andreas Németh geboren in Kapsovar in Ungarn. Heimatverein: Kaposvari Rakoczi FC (Ungarn) 2012 ist Andreas nach Österreich gezogen und spielte seine Jugend bei Union Raika Weißkirchen, bis er 2016 nach Deutschland kam. Durch seine Ausbildung hatte er nun fast 5 Jahre Pause und möchte bei uns wieder voll angreifen! Wir freuen uns auf Andreas und spätesten seit der EM wissen wir, dass Ungarn Fußball lebt, liebt und kämpft.

 

Mit Maxim Kern überschreiten wir wieder Landesgrenzen. Allerdings nur nach Baden Württemberg. Maxim ist 23 Jahre und hat in der Jugend bei bei SV Nufringen gespielt. Nach einer längeren Pause spielte er bis zu seinem Umzug nach Obermichelbach bei SV Seebronn. Nun freuen wir uns ihn hier bei uns in Obermichelbach zu haben.

 

Mit Kevin Pamer kommen wir zu einem regionalen Talent. Kevin ist 25 Jahre und spielte bis zur B Jugend bereits in Obermichelbach, ehe er nach Burgfarrnbach wechselte. Im Herrenbereich, zog es ihm nach einem weiteren Engagement in Obermichelbach, über den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf nach Vach. Nun sind wir froh den geborenen „Michelbacher“ wieder bei uns zu haben.

 

René Rotter, hing 2013 die Fußballschuhe bereits an den Nagel. Nun ist er zurück! Früher für den TSV Wachendorf und zuletzt für den SV Weiherhof auf Torejagd, ist er nun beim SCO. Letzten Sonntag gab es bereits das Debüt. Wichtig ist nun Spielpraxis nach der langen Pause!

 

Roland Kunz. Auch er verschenkte sein Talent in den letzten Jahren und widmete sich anderen belanglosen Themen. Nun will er aber wieder angreifen und seine Fertigkeiten die er in der JFG gelernt hat, weiter ausbauen. Der SCO wird Roland behutsam aufbauen. Er hat hier in einem ruhigen Umfeld Zeit, sich wieder auf Sein Top Niveau zu begeben!

 

Mit Martin Sülzen geht die Woche zu Ende: Martin ist auch ein regionaler Kicker. Er begann in Stadeln ehe er über den FC Schnaittach und den TV 1848 Erlangen wieder in Stadeln spielte. Nach einer 2 jährigen Pause sind wir froh Martin für den SCO gewonnen zu haben. Mit seiner Erfahrung wird er der jungen Truppe Stabilität geben. Aktuell feilt Martin in den letzten Zügen an seiner Fitness und wird bald das erste mal für den SCO auflaufen.

 

Ein waschechter „Michelbacher“ macht mit Marc Struwe nun den Schritt in die Herrenmannschaft. Der 18 Jährige spielte in der Jugend beim SCO und dann in der JFG Obermichelbach-Veitsbronn-Puschendorf-Tuchenbach. Marc hat uns in den ersten Testspielen schon mit Toren viel Freude bereitet.