Spielbericht: SCO – TSV Franken Neustadt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Fussball

Mit knapp 10-minütiger Verspätung  (das Spiel der Zweiten hatte eine hektische Schlussphase) startete die
Partie zwischen Obermichelbach und Franken Neustadt. Das zunächst auf Augenhöhe und
durchaus ansehnlich, jedoch zu Beginn ohne die ganz großen Aufreger.
Der erste kam dann in Minute 20, als Gästestürmer Guter den Ball an die Latte setzte.
Nach 38 Minuten belohnten sich die Hausherren jedoch für ihr couragiertes Auftreten.
Nach einem Glass Freistoß stand Sven Mauritz mutterseelenallein in Strafraum und köpft ein.
So ging es mit 1:0 in die Halbzeit, weil kurz vor dem Pause Leist für Neustadt und Pamer für die
Hausherren beste Gelegenheiten ausließen. In einer hektischen Phase nach dem Seitenwechsel
machten die Hausherren zunächst mehr Dampf und konnten folgerichtig die Führung ausbauen.
Zunächst holte sich Steinle nach einem Foul eine Zeitstrafe ein, dann vollendete Spielertrainer Schepp
den fälligen Freistoß ins Netz. Die Entstehung der Freistoßsituation rief vor allem bei den Gästefans
Unmut hervor, die den Ball vorher im Aus gesehen hatten. Auch in der Folge bliebt der SC weiter
spielbestimmend, ließ aber beste Gelegenheiten auf das dritte und vierte Tor, inklusive 2x Aluminium, aus.
So kam wie es kommen musste, die Gäste kamen in der Schlussphase zurück in die Partie und konnten
ausgleichen. Erst bereitet Wellhöfer über links auf Leist vor zum Anschlusstreffer, ehe er zwei Minuten
später selbst per Freistoß erfolgreich war. Die Heimelf wollte zwar auch in den verbleibenden Minuten
unbedingt den Siegtreffer, doch er wollte einfach nicht fallen und so blieb es beim 2:2 an der Waldsportanlage

Geschrieben von Max Zimmermann

Bilder: